Arbeit in Spanien

nicht nur aufgrund der nach wie vor schlechten Arbeitsmarktlage in Deutschland denken viele Deutsche darüber nach Arbeit in Spanien zu suchen. Wir wollen Ihnen auf dieser Seite im Laufe der Zeit alle wichtigen Informationen zusammenstellen, was alles auf dem Weg nach Spanien zu beachten ist und welche Bedingungen und Fakten für eine Arbeitsaufnahme in Spanien eine Rolle spielen.

 

Der Markt für Arbeitsangebote in Spanien ist dabei z.T. sehr "zwielichtig", sprich es tummeln sich auch etliche unseriöse Arbeitsvermittler in diesem Bereich und Berichte über Handwerker die monatelang in Spanien gearbeitet haben und ohne Lohn zurück nach Deutschland kommen hört man immer wieder. Seien Sie also vorsichtig wenn Ihnen Jobs in Spanien angeboten werden, nicht alle Anbieter arbeiten dabei seriös und zuverlässig!

 

Warum Spanien

Natürlich ist die "Versuchung" groß bei der derzeitigen Arbeitsmarktlage über eine Verlagerung seines Wohnsitzes und Arbeitsplatzes nachzudenken. Spanien als entwickelte Volkswirtschaft mit seinem angenehmen Klima und der Vielzahl an deutschen Besuchern, Urlaubern oder Zweitwohnsitz-Inhabern ist deshalb sicher eines der interessantesten Länder für deutsche Arbeiter die ihr Glück im Ausland suchen wollen. Das Lohnniveau ist sicher nicht vergleichbar mit deutschen Arbeitsstellen, dafür sind aber die Lebenshaltungskosten oftmals auch bedeutend niedriger und das milde Klima macht das Leben für viele interessanter als in Deutschland. Die Heimat ist von Spanien aus nur etwa 3 Flugstunden entfernt und Flüge von und nach Spanien sind oftmals bereits sehr günstig erhältlich. Hinzu kommt dass es wie bereits gesagt in Spanien bereits sehr viele deutsche Bewohner, Urlauber oder Ferienhausbesitzer gibt und deutsch zumindest ansatzweise verstanden wird.

 

Sprache

Wer in Spanien arbeiten will, wird nur mit deutschen oder englischen Sprachkenntnissen
nicht weit kommen! Zwar gibt es seit langer Zeit viele deutsche Urlauber und
Auswanderer, aber die Verbreitung und Akzeptanz fremdsprachiger Sprachen ist
in Spanien nicht sehr weit fortgeschritten und ohne ein halbwegs sattelfestes
Spanisch wird man nur in den seltensten Fällen einen Job in Spanien ergattern
können. Hinzu kommt dass selbst dann wenn spanische Bürger Fremdsprachen
beherrschen, nicht gerne in diesen Sprachen gesprochen wird. Wer in Spanien
leben und arbeiten will, muss dem Spanischen mächtig sein!

 

Kultur

Arbeit in Spanien kann keinesfalls mit deutschen Beschäftigungsverhältnissen
verglichen werden. Die typische "Manana, Manana" – Mentalität
ist oftmals auch im Jobbereich anzutreffen, sprich Abmachungen, Termine, Urlaubszusagen
etc. können sich in Spanien sehr schnell ändern oder gar "vergessen"
werden. Ebenfalls sollten Sie nicht davon ausgehen, dass ein Arbeitsverhältnis
in Spanien derart ins Detail geregelt und durch Arbeitsverträge, Tarifverträge,
Gewerkschaften oder sonstige Unternehmerpflichten so "en Detail" festgelegt
ist, wie dies in Deutschland üblich ist. Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld oder
ein dreizehntes Monatsgehalt sind Dinge die stellenweise in Spanien vollkommen
unbekannt sind und auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Urlaub,
Krankheit oder Arbeitszeiten unterscheiden sich sehr stark von deutschen Regelungen!